NEWS

Ressourceneffizienz ist das Top-Thema der Anuga FoodTec 2018

ANUGA FoodTec
Als globale Leitmesse ist die Anuga FoodTec der wichtigste Impulsgeber für die internationale Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Sie deckt als weltweit einzige Fachmesse alle Aspekte der Lebensmittelproduktion ab.

Weiterlesen …  | drucken

LogiMAT 2018 – Intralogistik aus erster Hand

LogiMAT2018_Logo
Auf 117.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche zeigen mehr als 1.560 Aussteller aus 38 Ländern auf der 16. LogiMAT das aktuelle Lösungsspektrum für effiziente Intralogistik und modernes Prozessmanagement. Unter dem Motto „Intralogistik aus erster Hand: Digital – Vernetzt – Innovativ“ zeigt sich dabei in allen Branchensegmenten als übergreifendes Thema die Einbindung moderner Technologien und Materialien in zukunftsfähige Lösungen für die Herausforderungen unter Industrie 4.0, Logistik 4.0, dem Internet der Dinge (IoT) und der damit verknüpften Digitalisierung. Dementsprechend reflektieren die Aussteller mit ihren Exponaten auch die aktuellen Trends in der Produktentwicklung der jeweiligen Anbietersegmente. 

Weiterlesen …  | drucken

SPS IPC Drives 2017: Internationale Plattform zeigt zukunftsweisende Technologien der Automatisierungsbranche

(Bild: Messe SPS IPC Drives 2016 |Quelle: Mesago/Thomas Geiger)
(Bild: Messe SPS IPC Drives 2016 |Quelle: Mesago/Thomas Geiger)

Die SPS IPC Drives präsentiert sich auch 2017 als führende Fachmesse für elektrische Automatisierungstechnik. Rund 1.700 Aussteller aus aller Welt decken vom 28. – 30.11.2017 in Nürnberg das komplette Spektrum der industriellen Automation ab – vom einfachen Sensor bis hin zu Lösungen der digitalen, smarten Automatisierung.

Es ist zu erwarten, dass sich insbesondere die Exponate und Studien zu den Themen „Industrie 4.0“ beziehungsweise „Digitale Transformation“ wieder zu Besuchermagneten entwickeln werden. Deshalb ist das Thema Industrie 4.0 auch ein klar definiertes Schwerpunktthema der SPS IPC Drives 2017.

Weiterlesen …  | drucken

LogiMAT: Den Weg zur High-Tech-Branche geebnet

copyright LogiMAT

Mit ihrer 15. Veranstaltung begeht die LogiMAT, Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss, in diesem Jahr „ein kleines Jubiläum“, so Messeleiter Peter Kazander, Geschäftsführer der EUREXPO Messe- und Kongress-GmbH, München. „Die LogiMAT wurde dabei geprägt von knapp eineinhalb Dekaden an Technologieentwicklung, die von derart rasanten Umbrüchen und einem enormen Bedeutungszuwachs der Intralogistik geprägt sind, wie kaum ein Zeitraum zuvor.“

Insbesondere die Entwicklungen in der Informations- und Kommunikations-Technologie, der Sensorik, Bilderfassung, Automation und Robotik kennzeichnen heute einen Standard, der zu Zeiten der ersten LogiMAT 2003 nur Wenigen vorstellbar schien. „Bei der ersten LogiMAT am Stuttgarter Killesberg haben wir heiß über RFID-Einführung diskutiert“, erinnert Prof. Dr. Michael ten Hompel, Geschäftsführender Institutsleiter Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML). „Das Internet der Dinge oder Industrie 4.0 waren damals eine noch weit entfernte Vision. Heute halten wir die Technologie in Händen, die Träume von damals zu verwirklichen.“ Die LogiMAT, so ten Hompel, habe diese Entwicklung über die Jahre konsequent begleitet. „Mehr noch: Sie ist zur Plattform dieses Wandels geworden.“

Weiterlesen …  | drucken

Light + Building startet mit Ausstellerplus von knapp vier Prozent | Weltleitmesse mit innovativen Produkten, aktuellen Branchenentwicklungen und Politikprominenz

tl_files/img/pics/2012/Luminale2014jg_216.jpg
Osthafenbrücke (Bild-Quelle: Messe Frankfurt Exhibition / Jochen Günther)

Am Sonntag, den 13. März 2016, öffnet die Light + Building in Frankfurt am Main ihre Tore für die Fachbesucher. Das verknüpfte Angebot aus Licht und Gebäudetechnik macht die Light + Building zur Weltleitmesse – mit einem in Tiefe und Breite einzigartigen Produktspektrum. Alle Marktführer sind vor Ort und mit 2.589 erwarteten Ausstellern (2014: 2.495 Aussteller[1]) auf einer Fläche von 248.500 Quadratmetern (2014: 245.000 Quadratmeter*) ist das Gelände voll belegt. Auf 22 Hallenebenen zeigen die Aussteller an sechs Messetagen ihre Produktneuheiten.

Die Light + Building steht 2016 ganz im Zeichen der Digitalisierung. Daher lautet das Motto in diesem Jahr: „Where modern spaces come to life: digital – individuell – vernetzt“. Die Industrie zeigt intelligente Lösungen und zukunftsweisende Technologien zur Digitalisierung und Vernetzung sowie aktuelle Designtrends. Dabei stehen die Trends im Leuchtenmarkt und der Einfluss von Licht auf den Menschen ebenso im Fokus wie vernetzte Sicherheit, intelligente Haus- und Gebäudeautomation sowie effizientes Energiemanagement. Die Branchenthemen werden zusätzlich im vielseitigen Rahmenprogramm beleuchtet und in fundierten Fachvorträgen vertieft. Eine perfekte Mischung für den Fachbesucher, um sich umfassend zu informieren.

Weiterlesen …  | drucken